Regenbogenbrücke



"It is not just that animals make the world more scenic or picturesque. The lives of animals are woven into our very being - closer than our own breathing - and our soul will suffer when they are gone."

Nicht nur, dass die Tiere die Welt schöner oder malerischer machen. Das Leben der Tiere ist in unserem ganzen Sein verwoben - näher als unser eigenes Atmen - und unsere Seele wird leiden, wenn sie weg sind.

Gary Kowalski




Waldi das "Staffelmaskottchen"

05.02.1993 - August 2008


Balu

Juni 1993 - 19.04.2003
Deister

24.11.1993 - 15.01.2007


Tell

10.04.1996 - Frühjahr 2008


Mogli

07.04.2003 - 09.06.2016


Utzi

06.02.2007 - 02.08.2019


Utzi war ein starker Hund, ein atypischer weißer Schäferhund, Rudelführerin, kräftig und zumindest für einen weißen Schäferhund selbstbewusst. Ich weiß nicht ob ihr ihre frühere Stärke bewusst war, ob sie sich erinnerte, dass sie früher durch jede Brombeerhecke stürmte, um an das Opfer zu gelangen, rennen und klettern konnte und in den Trümmern in Betonplatten biss, um zum Opfer zu kommen. Ich vermute, sie wusste es. Dennoch trug sie ihre Schwäche mit einer unglaublichen Würde und genoss, was sie noch tun konnte, lebte im Hier und Jetzt. Sie freute sich über Anzeigen in 5 m Entfernung und quälte sich in Tschechien durch die Wälder, um dabei zu sein. Sie hatte einen starken Willen, am letzten Tag versuchte sie trotz starker Schmerzen auf dem Tisch der Tierärztin aufzustehen und mich zu begrüßen, ich fand sie in ihrer Schwäche stärker als dereinst in ihrer körperlichen Kraft und hoffe, dass ich mich dereinst an ihr Beispiel erinnere.

Man weiß um die Dämmerung und erschrickt dann doch, wenn es dunkel wird.

Gregor Schmid - Utzis Rettungshunde-Teampartner


Corvin

14.06.2006 - 07.04.2020


Oskar

15.06.2010 - 25.04.2020



Uli

01.01.2008 - 01.12.2020


Immer wenn wir von dir erzählen, fallen Sonnenstrahlen auf unsere Seelen.
Unsere Herzen halten dich gefangen als wärst du nie gegangen.